Diese Webseite ist ein Experiment und befindet sich noch im Aufbau. Sie lÀuft auf einem durch Solarenergie betriebenen Server der je nach Wetterlage auch mal offline sein kann. Den aktuellen Status des Servers kannst du dir hier ansehen.

Über diese Webseite

Anleitungen

Die Idee

UnabhĂ€ngig vom Stromnetz zu sein, wĂ€re das nicht genial? Die Idee eines durch Solarenergie betriebenen Server ist allerdings nicht neu und auch nicht von mir. Die Webseite lowtechmagazine.com beispielsweise, lĂ€uft bereits seit einigen Jahren rein durch Fotovoltaik und diese Webseite hat mich auch auf die Idee gebracht einen eigenen Server aufzubauen. Das Das Prinzip ist simpel: TagsĂŒber wird in der Regel ausreichend Strom erzeugt, um sowohl den Rechner zu betreiben als auch die Batterie zu laden. Liefert das Solarpaneel keine Energie mehr, ĂŒbernimmt die Batterie.


Die Hardware

Meine kleine Anlage besteht aus einem Raspberry Pi Zero, einem 30 Watt Solarpaneel und einer 7 Ah Batterie mit Laderegler. Alle Komponenten sitzen wetterfest verpackt in einer einfachen Kunststoffbox. Der Pi ist ĂŒber WLAN mit dem Router verbunden.



Das Ziel

Solarenergie ist nicht besonders zuverlĂ€ssig. Ein bewölkter Himmel, Regen, Schnee oder auch kurze Wintertage reduzieren die Leistung drastisch. Unter schlechten Bedingungen liefert ein Paneel dann gerade einmal ca. 10 % der Maximalleistung. Mein Ziel ist deshalb ein System, der nicht nur im Sommer, sondern auch unter widrigen Bedingungen dauerhaft und zuverlĂ€ssig erreichbar ist. Sowohl das Paneel als auch der Akku sind aus diesem Grund sehr großzĂŒgig dimensioniert. Ob der Plan aufgeht, wird sich im nĂ€chsten Winter zeigen. Quasi nebenbei möchte ich auf dieser Webseite alle Schritte dokumentieren, die fĂŒr die Installation notwendig sind.